Technology Report stresses importance of ICT as a catalyst for growth in global turmoil
15/04/2009
• Dänemark und Schweden im Global Information Technology Report zum dritten Mal in Folge als am stärksten vernetzte Wirtschaften der Welt bewertet, USA verbessert sich um einen Rang auf Platz 3 • China macht 11 Plätze gut und führt erstmals die BRIC-Staaten an • Die achte Ausgabe des Berichts erfasst 134 Volkswirtschaften – mehr als je zuvor • Klicken Sie hier, um ein Interview mit Irene Mia, Senior Economist im Global Competitiveness Network des World Economic Forum und Mitherausgeberin des Berichts, zu sehen • Stellen Sie Irene Mia am Donnerstag, 26. März, 17.00 Uhr MEZ, Ihre Fragen auf: http://www.mogulus.com/worldeconomicforum • Höhepunkte, eine Zusammenfassung, Länderprofile, Zitate und mehr bietet: http://www.weforum.org/gitr

Fuente:  www.weforum.org   Fecha:   15.04.2009

Genf, Schweiz, 26. März 2009 – Dänemark und Schweden führen erneut die Ranglisten des Global Information Technology Report an, dessen neuste Ausgabe (2008-2009) heute vom World Economic Forum veröffentlich wurde. Auf Platz 3 folgt die USA, die einen Rang aufholen und damit auch in Zeiten der aktuellen Wirtschaftskrise ihre herausragende Stellung im Bereich Networked Readiness bestätigen konnte. Singapur (4), die Schweiz (5), die anderen skandinavischen Staaten sowie die Niederlande und Kanada vervollständigen die Top 10. Der Bericht unterstreicht, dass gute Ausbildungsgrundlagen sowie ein hohes Mass an technologischer Leistungs- und Anpassungsfähigkeit sowie Innovationskraft entscheidende Wachstumsfaktoren sind, die stark zur Bewältigung der aktuellen Wirtschaftskrise beitragen.

„Die Entwicklung der am stärksten vernetzten Länder der Welt – darunter die skandinavischen Staaten, Singapur und die USA – ist eng mit dem hohen Stellenwert verknüpft, den diese Nationen erstklassigen Ausbildungsmöglichkeiten, Innovationskraft und einem breiten IKT-Zugang beimessen. Ihr Erfolg soll Führungspersönlichkeiten im öffentlichen und privaten Sektor daran erinnern, die Bedeutung von IKT als einem wichtigen Faktor für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit in Krisenzeiten nicht aus den Augen zu verlieren“, so Irene Mia, Senior Economist im Global Competitiveness Network des World Economic Forum und Mitherausgeberin des Global Information Technology Report.

Der Global Information Technology Report wird vom World Economic Forum in Zusammenarbeit mit der führenden internationalen Wirtschaftshochschule INSEAD herausgegeben und wurde in diesem Jahr erneut von Cisco finanziell unterstützt. Der Bericht, in dem nun die Rekordzahl von 134 Volkswirtschaften weltweit erfasst sind und der zum achten Mal in Folge erscheint, ist nach wie vor das international tonangebende Bewertungsinstrument für die Auswirkungen von IKT auf den Entwicklungsprozess und die Wettbewerbsfähigkeit von Ländern.

Unter dem Thema Mobility in a Networked World befasst sich der Bericht insbesondere mit den Wechselwirkungen zwischen Mobilität und IKT.

 

Der darin enthaltene Networked Readiness Index (NRI) prüft wie effektiv einzelne Länder IKT zur förderung ihrer Wirschaftsentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit einsetzen.Die Bewertung berücksichtigt drei Ebenen: die allgemeinen wirtschaftlichen, regulatorischen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen für IKT; die Bereitschaft der drei wichtigsten beteiligten Gruppen – Einzelpersonen, Unternehmen und Regierungen –, IKT nutzenbringend einzusetzen, und ihre tatsächliche Nutzung der neuesten verfügbaren Informations- und Kommunikationstechnologien.

Ermittelt wird der NRI anhand von Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen sowie den Ergebnissen des Executive Opinion Survey, einer umfassenden Meinungsumfrage, die das World Economic Forum zusammen mit seinem Netz von Partnerinstitutionen (führende Forschungsinstitute und Unternehmensverbände) in den vom Bericht erfassten Ländern durchgeführt hat. Diese Umfrage stellt einzigartige Daten über institutionelle und wirtschaftliche Rahmenbedingungen in diesen Ländern zur Verfügung.

Die länderübergreifende Analyse der Antriebsfaktoren der Networked Readiness bietet nützliche Informationen für Unternehmensentscheidungen und ist insbesondere für Regierungen, die ihre IKT-Bereitschaft verbessern wollen, von hohem Wert.

Die kompletten Networked Readiness Index Rankings 2008-2009 zum Herunterladen und die Highlights finden Sie auf unserer Website: http://www.weforum.org/gitr

Auf den aktualisierten NRI folgen Spezialbeiträge von renommierten Experten aus Akademie und Industrie, in denen verschiedene Aspekte von Mobilität, IKT und Innovation behandelt werden, beispielsweise die Mobiltelefonie und ihr Einfluss auf das Wirtschaftswachstum und Networked Readiness, die Allgegenwart des Internet, Reality Mining im Mobilfunk, die Mobilität von Talenten und Forschungs- und Entwicklungsströmen. Zudem liefert der Bericht aufschlussreiche Fallstudien zu Best Practices im Innovationsbereich und beleuchtet die Entwicklung und Verbreitung von IKT in Ägypten, der Republik Korea und Brasilien.

Ferner sind detaillierte Länderprofile für die 134 behandelten Staaten enthalten, die das jeweilige Durchdringungs- und Nutzungsniveau von IKT aufzeigen. Zusätzlich beinhaltet der Bericht umfangreiche Datentabellen, einschliesslich der zur Berechnung des Index verwendeten Indikatoren.

Die Herausgeber des Berichts sind Soumitra Dutta, Dekan, External Relations und Roland Berger Professor of Business and Technology, INSEAD, Frankreich, und Irene Mia, Direktorin und Senior Economist, Global Competitiveness Network, World Economic Forum.

___________________________________________________________________________

Das World Economic Forum ist eine unabhängige internationale Organisation, die sich dem Ziel der Verbesserung des Zustands der Welt widmet, indem sie Führungspersönlichkeiten im Rahmen von Partnerschaften in die Gestaltung globaler, regionaler und industrieller Programme einbindet.

Das World Economic Forum wurde 1971 als Stiftung gegründet und hat seinen Sitz in Genf/Schweiz; es ist unparteiisch, nicht auf Gewinnerzielung gerichtet und nicht an politische, parteiliche oder nationale Interessen gebunden (www.weforum.org).